Seminar: Pädagogische Potentiale von Abenteuerspielen, Schwertkampf und Reflexionen

Erlebnisladen

Ein Seminar der AGJF Sachsen e.V.

Jugendliche streben danach, sich auszuprobieren. Ob bewusst oder unbewusst wollen sie Neues über sich lernen und ihre Grenzen spüren. In der Erfahrung von Körperlichkeit liegt zudem ein wichtiger Entwicklungsschritt im Jugendalter. Herausforderungen, abseits des Gewohnten, können für dieses Bestreben gelingende Impulse setzen. Durch eine wertschätzende und ressourcenorientierte, pädagogische Begleitung können junge Menschen in erfahrungs- und handlungsorientierten Aufgaben Selbstwirksamkeit erleben und daraus neue Perspektiven für ihr eigenes Leben gewinnen. Im Seminar werden wir uns drei handlungs- und erlebnisorientierten Methoden widmen: ➊ Wofür lohnt es sich zu kämpfen: Schwertkampf wird als pädagogische Methode eingesetzt. Dazu werden stabile Holzschwerter gebaut, die Grundtechniken des Schwertkampfes erlernt und eingeübt und für die Praxis aufbereitet. ➋ Kooperative Abenteuerspiele: ermöglicht das Kennenlernen von kooperativen Abenteuerspielen, in denen gezeigtes Verhalten als Lernanlass zur Überprüfung und Veränderung dient und die Kooperation von Gruppen und Teams wesentlich fördern kann.
➌ Erlebnis Reflexion: bietet kreative und ungewohnte Methoden, um dem Erlebten Ausdruck zu verleihen, sich jenseits vom gesprochenen Wort beispielhaft an den Erfahrungen im Seminar zu artikulieren.


 

Referentinnen: Hendrik Hadlich, Nicole Handrack & Andrea Scholz

Termin: 13.-14.05.2020
Ort: Walden e.V. - Basecamp, Eubaer Str. 233, 09128 Chemnitz

Kosten:
Mitglieder: 80,00 EUR
Nichtmitglieder: 100,00 EUR
(inklusive Verpflegung und Übernachtung)

Ansprechpartner: Andrea Scholz
Telefon: (0371) 5 33 64 – 18

 

Zurück