Seminar: Erlebnispädagogik und Jugendalter

Am Wagnis wachsen

Ein Seminar der AGJF Sachsen e.V.

In der sensiblen Phase des Umbruchs brauchen Jugendliche Erfahrungsräume, die unmittelbare, alltagsrelevante Erfahrungen mit Ernstcharakter anbieten. Dadurch können sie Gruppenkonflikte, das eigene Verhalten und dessen Grenzen besser verstehen. Wegen der weit verbreiteten Bewegungsarmut ist die Auseinandersetzung mit körperlicher Leistungsfähigkeit und Grenzerfahrungen, die aber nicht lebensbedrohlich oder gesellschaftlich sanktioniert sind, in der Entwicklungsphase des Jugendalters wichtig. Im Natur- und Erfahrungsraum Sächsische Schweiz haben die Teilnehmer*innen Gelegenheit, an persönlichen Herausforderungen in und mit der Gruppe einen gemeinsamen Entwicklungsprozess zu erfahren. Wir orientieren uns an den erlebnispädagogischen Arbeitsprinzipien, wie der Beachtung der (Lebens)-Themen und Bedürfnisse der Teilnehmer*innen und stellen damit das Verständnis von prozessbegleitender Leitung zur Reflexion und Diskussion. Die Qualitäten des ressourcenorientierten Entwicklungsmodells „Zugehörigkeit – Meisterschaft – Unabhängigkeit – Großzügigkeit“ nutzen wir als zentrale Werte für die (sozial-)pädagogische Begleitung. Dieses taugt sowohl zur Orientierung beim Entwickeln eines erlebnispädagogischen Programms als auch als Diagnoseinstrument.


 

Referent*innen: Hendrik Hadlich & Andrea Scholz

Termin: 16.-18.06.2020
Ort: Naturraum Sächsische Schweiz

Kosten:
Mitglieder: 90,00 EUR
Nichtmitglieder: 110,00 EUR
(inklusive Verpflegung und Übernachtung)

Ansprechpartner: Andrea Scholz
Telefon: (0371) 5 33 64 – 18 

 

Zurück