Tagesprogramme

Der gemeinsame Tag mit Walden e.V. macht den Unterschied. Wir gehen mit Euch raus aus Altem und rein in Neues und Aufregendes. Im Mittelpunkt steht, dass wir das gemeinsam tun – mit Mitschülern, Freunden, Menschen, die es uns vielleicht auch mal schwer machen. Was macht Euch als Gruppe aus? Worin seid ihr gut? Wisst ihr das?

Schaut in unsere Angebote rein

Frische Outdoorküche

Beim Freiluftkochen geht es uns vor allem um Eines: Gemeinsam zu sein. Gemeinsam den Versuch zu starten, ein schmackhaftes Menü am Feuer zu zaubern und während dessen Festzustellen: so unperfekt es auch sein mag, das gemeinsame Holz sammeln, Feuer entzünden, Gemüse schnippeln, Teig kneten, in die Flammen schauen, Glutbilder bestaunen, sich Zeitnehmen – für die Gruppe und sich selbst – das macht den Tag aus. Und diese Freude wird geteilt – beim Essen an einem liebevoll gedeckten „Tisch“, jedes Mal anders gestaltet, jedes Mal schön. Am Wasser, im Wald, aus Holz oder Stein.

Das Programm

Zu Beginn steht die Frage: „Was gibt die Natur zu Essen her?“ Das finden wir mit euch heraus und sammeln vielleicht so manche Zutat in Wald und Wiesen. Brauchen wir mehr, bringen wir das mit. Auch beim Einkauf achten wir auf ökologische Produkte, wenn möglich aus der Region.

Leistung

  • Begleitete Kochaktion am Lagerfeuer
  • Wissensvermittlung zu „Naturkost“ und Ökologie
  • Zutaten für ein leckeres Essen
  • Getränke

Treffpunkt

Bei diesem Programm sind wir recht flexibel, solange wir Natur und eine Stelle zum Kochen vorfinden. Aber gern schlagen wir Euch ein schönes Plätzchen vor.

Denkt bitte an …

… dem Wetter entsprechende (ggf. warme) Kleidung

Teamtag im Wald

Heut steht Ihr im Mittelpunkt! Gemeinsam etwas erleben und Spaß haben. Aber auch schauen, was eure Stärken sind. Wir fordern euch heraus!

Wir nehmen uns bei allem  Abenteuer Zeit und fragen: Was macht Euch aus? Worin seid ihr gut und worin braucht ihr noch Unterstützung? Könnt ihr Euch überhaupt unterstützen, auseinander setzen, zu hören, gemeinsam planen und danach handeln?

Mit Hilfe erlebnispädagogischer Elemente wie verschiedenen Teamspielen zu Kommunikation und Kooperation, Seilelementen und kreativen Methoden fordern wir eure Fähigkeiten der Zusammenarbeit in der Gruppe heraus. Das ist nicht immer einfach, doch die spielerische Vermittlung der Aufgaben sichert eine gehörige Portion Spaß. Am Ende des Tages blicken wir gemeinsam zurück und fassen zusammen. Hat sich etwas verändert? Wo liegen Eure Stärken und Eure Schwächen? Welche der angewandten Methoden wollt ihr in Eurem Alltag weiter verwenden? Wie könnt ihr Euch als Gruppe oder Klasse gemeinsam weiterentwickeln – zu einem wirklich fitten Team?

Programminhalt/Beschreibung

Wir treffen uns an einem Ort möglichst in oder zumindest nah an der Natur, den wir in einem Vorgespräch finden.

Je nach Thema, welches im Vorgespräch formuliert wurde, gestalten wir den gemeinsamen Tag. Seid ihr neu zusammen gewürfelt und geht es erst einmal darum, sich kennen zu lernen, Vertrauen aufzubauen und erste Aufgaben als Team gemeinsam zu lösen? Oder seid ihr Euch nicht mehr ganz unbekannt und möchtet erfahren, wie weit ihr Euch vertrauen könnt und wo Eure Stärken und Schwächen in der Zusammenarbeit liegen? Auch dafür haben wir ein großes Repertoire an Möglichkeiten, problemlösenden Aufgaben und Seilelementen, die Euch sicher fordern und einiges ans Licht bringen.

Als einen wichtigen Bestandteil sehen wir die von uns begleitete Rückschau auf den Tag: Was lief gut und was eher nicht? Bei welcher Aufgabe habt ihr gehadert und warum? Hat sich im Laufe des Tages etwas verändert? Das gemeinsame Reflektieren und Formulieren erzeugt einen Transfer, das Erlebte mit nach Hause zu nehmen und im Alltag anzuwenden. Zudem schaffen wir Räume für alle, sich zu äußern, was wiederum die Akzeptanz der verschiedenen Sichtweisen erhöht und damit zu mehr Toleranz in der Gruppe beiträgt.

Leistung

  • Geführter Teamtag an einem vorher abgesprochenen Ort
  • Prozessbegleitung durch erfahrene Trainer
  • Teamaufgaben zur Verbesserung der kommunikativen + kooperativen Fähigkeiten

Denkt bitte an

wetterfeste Kleidung, wenn vorhanden eine Sitzunterlage und etwas zu Essen und zu Trinken für eine gemeinsame Mittagspause. Offenheit für Neues und Freude an frischer Luft!

Erlebnistag Wald

Auf alten Steinbruchwegen

Begleitet uns auf dem historischen Steinbruchweg im Chemnitzer Zeisigwald. Erlebt dabei spielerisch die Faszination Natur – Ihren Zerfall, aber auch ihren stetigen Neubeginn. Eingebettet in die Suche nach dem im Schutt des Vulkanausbruchs begrabenen Schatz, gilt es zahlreiche Probleme zu lösen und Gefahren zu bannen. So müssen Rätsel um die Geheimnisse des Waldes gelüftet, wilde Schluchten überquert, in der Dunkelheit getastet und kleine Hindernisläufe gemeistert werden. Es wird Wissenswertes zum das Zusammenspiel der unterschiedlichen Faktoren von Boden, Lebewesen und Klima vermittelt, da eins das andere bedingt. Nachhaltigkeit und ein respektvoller Umgang mit der Natur stehen dabei an erster Stelle und ebenso der direkte Kontakt mit unserer Natur, der Basis unseres Seins.

Wer Natur erlebt, wird den respektvollen Umgang mit ihr erlernen.

Start ist an der Zeisigwaldschänke. Entlang des Rundweges geht es vorbei an der FSC-Fläche mit Thematisierung des Nachhaltigkeitsgedanken. Der geheimnisvolle Weg führt vorbei an Buchen, Eichen, Fichten, Kiefern und Lärchen in den Märchenwald. Weiter geht es entlang am „Ratssteinbruch“ in Richtung „Findewirthsteinbruch“. Die „Teufelsbrücke“ wird überschritten, um über den Fuchsberg zur Schänke zurückzukehren. Hier erfolgt ein kleiner Abschluss mit Reflexion des Erlebten.

Leistung

  • Geführte Walderlebnistour durch den Zeisigwald (ca. 5h)
  • Begleitung durch erfahrene Trainer
  • Vermittlung von Ökologie im Wald und dem Transport des Nachhaltigkeitsgedanken

 

Ein gemeinsames Essen in der Zeisigwaldschänke ist möglich mit einer abschließenden Gruppenreflexion.

Spuren suchen - Spuren legen, Erlebnis Winterwelt

Wir glauben, dass der Winter eine ganz besondere Umgebung bietet, um gemeinsam unterwegs zu sein und Neues zu entdecken – außen wie innen. Die Natur verhüllt ihr Kleid, der Schnee schluckt viele Geräusche, die Stille lädt zur Einkehr ein.

Am Fichtelberg kennen wir uns aus und laden Euch deshalb ein, mit uns auf unberührten Pfaden zu wandeln. Gemeinsam durchstapfen wir verschneite Landschaften, suchen nach eigenen Spuren in uns, lassen zurück und legen leise neue Spuren.

In einem Vorgespräch klären wir euer Thema des Tages ab – wollt ihr eher einen aufgeweckten Tag im Erzgebirge haben, dabei greifbare Informationen zur geologischen Entstehung und der deutschen Siedlungsgeschichte in der Region erhalten und sowohl Euch als auch das Element Schnee besser kennen lernen?

Oder gibt es persönliche oder gruppeninterne Themen, die einen sicheren Rahmen brauchen, um in Ruhe durchdacht und behandelt zu werden?

Beide Wege sind für uns begehbar.

Wir treffen uns im Zentrum von Oberwiesenthal und starten gleich mit den Schneeschuhen. Die Strecke bis zu der am Waldrand gelegenen Sportbaude Waldeck gilt als „Gewöhnungstour“. Dort trinken wir noch einen wärmenden Tee, lernen uns mit Hilfe interaktiver Übungen besser kennen oder lösen eine kniffelige Aufgabe und schon geht es los.

Je nach Vorgespräch gestalten wir ganz individuell die Runde über den Berg – über die Himmelsleiter geht es vorbei am Amtsfelsen, der als einer der schönsten Aussichtspunkte in der Region gilt, hinauf auf den Gipfel. Dort machen wir eine kurze Rast und erklimmen gegebenenfalls den Fichtelbergturm, der uns einen herrlichen Rundblick über das gesamte Erzgebirge auf deutscher und tschechischer Seite bietet.

Zurück geht es entweder auf kurzem Weg über die so genannte Höhenloipe mit Blick über den Erzgebirgskamm oder auf historischen Spuren entlang der alten Poststraße und vorbei an der großen Fichtelbergschanze.

Zurück am Waldeck kehren wir noch ein und werten in aller Ruhe unsere Tour aus.

Leistung

  • Geführte Schneeschuhtour über den höchsten Gipfel des deutschen Erzgebirges
  • Prozessbegleitung durch erfahrene Trainer
  • Interaktive und integrative Übungen
  • Vermittlung von schneesportlichem Wissen und Wissenswertem rundum das obere Erzgebirge
  • möglich ist ein gemeinsames Mittag in der Sportbaude Waldeck (5,50/Prs. Inkl. Getränk)

Zeitrahmen

ca. 5 Stunden

Teilnehmer

mindestens 12 Personen, ab der 4. Klasse

Treffpunkt

Bahnhof Oberwiesenthal

Voraussetzungen

  • winterliche Sportsachen (wir werden schwitzen) und Schuhe
  • Wechselsachen für danach
  • eine Trinkflasche
  • Snacks für zwischendurch
  • Lust auf den Winter mit all seinen Gesichtern
Den Winter erleben - Querfeldein

In verschneiten Landschaften unterwegs zu sein, bedeutet Neues zu entdecken, zu staunen, Ruhe zu finden, Kraft zu schöpfen und das Erzgebirge von einer anderen Seite zu genießen. Dazu lade ich Euch ein – befestigte Wege und Loipen zu verlassen und die Natur mal ganz anders zu erleben – querfeldein und mittendrin!

Wir durchstreifen Felder und Wälder rund um die beiden höchsten Gipfel des Erzgebirges – den Fichtelberg auf deutscher Seite oder genießen die Weiten des Kamms auf tschechischer Seite rund um den Keilberg. Dort reihen
sich eine Menge Zeichen der alten sudetendeutschen Siedlungsgeschichte – Straßen, Mauern und Ruinen, die allesamt Spannendes erzählen.

Je nach Können und Kondition bewegen wir uns mit Schneeschuhen oder Langlaufski, auf Loipen und unberührtem Terrain, sehr gern früh am Morgen zum Sonnenaufgang auf den Gipfel, noch bevor der erste Lift seine Rollen anwirft.

Und wer erstmal die Grundlagen des Schneesports erfahren will, der kann sich ebenso gern melden.

Ich bin eine ausgebildete Skilanglauf- und Alpinskilehrerin, leidenschaftliche Telemarkerin und Skitourengeherin und gebe auch gern Unterricht.

Wenn Euch das anspricht, ruft ganz unkompliziert an, sicher finden wir Raum für eine
gemeinsame Zeit am Berg: 0176 60804640

Falls ich nicht erreichbar bin, toure ich vermutlich, dann schreibt bitte eine sms. Danke!
Kontakt: Natascha Heinrich

Einen Tag ganz oben - Kurzformate rund um den Fichtelberg